Bodenpflege

Bodenpflege im Garten

bodenpflege

Im Garten wird durch die Bodenpflege die Grundlage für einen guten Ertrag geschaffen. Unterschiedliche Bodenarten benötigen individuelle Maßnahmen zur richtigen Bodenpflege. Tonige Böden gelten als gute Speicher für Wasser und Nährstoffe. Gießt man hier zu viel, kann der Boden zur Vernässung neigen.
Undurchlässige und nasse Lehmböden können Ursachen für Krankheiten und Schädigungen (wie Wurzelfäule) sein.

 Durch lockern des Bodens kann der Boden gut aufbereitet werden. Je nach Bodenart, sind also andere Maßnahmen zu treffen. Wann und wie wird Mulch dem Boden zugegeben? Wann und wie wird der Garten richtig gegossen? Ist umgraben noch sinnvoll, und wenn ja wann sollte umgegraben werden?

 

ertrag-steigern

Richtig gießen

Gemüse wird in trockenen Phasen zweimal wöchentlich bewässert. Hierbei werden mind. 30 Liter pro m² Wasser aufgebracht. Der Zeitpunkt zum Gießen liegt vorzugsweise am frühen Morgen. Die Bodenart und das Klima beeinflussen die optimale Gießmenge und sollte daher berücksichtigt werden.

» Mehr Informationen zum Thema Richtig gießen finden Sie hier!

Richtig umgraben und auflockern (pflügen)

Nicht jeder Boden muss umgegraben werden. Leichte Böden benötigen hier weniger Bodenpflege als schwere. Entscheidet man sich als Gärtner zum Umgraben, ist der richtige Zeitpunkt zu wählen. Durch das Umgraben kann die Bodenqualität auch vermindert werden, da z.B. die Bodenfauna stark beeinträchtigt werden kann.

» Klicken Sie hier für den Artikel Richtig umgraben!

Richtig mulchen

Das Mulchen stellt in der Bodenpflege eine wichtige Maßnahme dar, das Bodenklima zu verbessern. Die Mulchauflage im Garten bietet einen guten Schutz bei großen Temperaturschwankungen oder auch etwa ein Schutz vor einer möglichen Austrocknung des Bodens. Mulch kann Unkrautwuchs vermindern.

» Erfahren Sie mehr zum Thema richtig mulchen!

Richtig Rasenmähen

Im Garten lohnt sich das richtige Rasenmähen, da gut belüftete Oberflächen meist weniger anfällig für Krankheiten und Schädlinge sind. Wie oft sollte man mähen und wie wird der Rasen überhaupt richtig gemäht? Erfahren Sie in unserem Beitrag mehr zum Thema und holen Sie sich Ihre Tipps!

» Hier klicken für mehr Infos zum Beitrag Richtig Rasenmähen!

 

Bodenpflege

Bodenpflege im Garten

bodenpflege

Im Garten wird durch die Bodenpflege die Grundlage für einen guten Ertrag geschaffen. Unterschiedliche Bodenarten benötigen individuelle Maßnahmen zur richtigen Bodenpflege. Tonige Böden gelten als gute Speicher für Wasser und Nährstoffe. Gießt man hier zu viel, kann der Boden zur Vernässung neigen.
Undurchlässige und nasse Lehmböden können Ursachen für Krankheiten und Schädigungen (wie Wurzelfäule) sein.

 Durch lockern des Bodens kann der Boden gut aufbereitet werden. Je nach Bodenart, sind also andere Maßnahmen zu treffen. Wann und wie wird Mulch dem Boden zugegeben? Wann und wie wird der Garten richtig gegossen? Ist umgraben noch sinnvoll, und wenn ja wann sollte umgegraben werden?

 

ertrag-steigern

Richtig gießen

Gemüse wird in trockenen Phasen zweimal wöchentlich bewässert. Hierbei werden mind. 30 Liter pro m² Wasser aufgebracht. Der Zeitpunkt zum Gießen liegt vorzugsweise am frühen Morgen. Die Bodenart und das Klima beeinflussen die optimale Gießmenge und sollte daher berücksichtigt werden.

» Mehr Informationen zum Thema Richtig gießen finden Sie hier!

Richtig umgraben und auflockern (pflügen)

Nicht jeder Boden muss umgegraben werden. Leichte Böden benötigen hier weniger Bodenpflege als schwere. Entscheidet man sich als Gärtner zum Umgraben, ist der richtige Zeitpunkt zu wählen. Durch das Umgraben kann die Bodenqualität auch vermindert werden, da z.B. die Bodenfauna stark beeinträchtigt werden kann.

» Klicken Sie hier für den Artikel Richtig umgraben!

Richtig mulchen

Das Mulchen stellt in der Bodenpflege eine wichtige Maßnahme dar, das Bodenklima zu verbessern. Die Mulchauflage im Garten bietet einen guten Schutz bei großen Temperaturschwankungen oder auch etwa ein Schutz vor einer möglichen Austrocknung des Bodens. Mulch kann Unkrautwuchs vermindern.

» Erfahren Sie mehr zum Thema richtig mulchen!

Richtig Rasenmähen

Im Garten lohnt sich das richtige Rasenmähen, da gut belüftete Oberflächen meist weniger anfällig für Krankheiten und Schädlinge sind. Wie oft sollte man mähen und wie wird der Rasen überhaupt richtig gemäht? Erfahren Sie in unserem Beitrag mehr zum Thema und holen Sie sich Ihre Tipps!

» Hier klicken für mehr Infos zum Beitrag Richtig Rasenmähen!

 

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bodenanalyse Maxi Komplett Bodenanalyse Maxi Komplett
Allumfassende Informationen zur Bodenqualität erhalten. Mit der Bodenanalyse Maxi erhalten Sie eine Indikation über relevante Schadstoffe und einen sehr guten Überblick über die Nährstoffe im Boden. Zusätzlich wird die Humusklasse &...
79,00 €
Bodenanalyse Garten Nährstoff Bodenanalyse Garten Nährstoff
Leiden Ihre Pflanzen an Krankheiten und Kümmerwuchs oder werfen sie wenig Ertrag ab, kann dies an einer Über- oder Unterversorgung mit Nährstoffen liegen. Entnehmen Sie einfach eine Bodenprobe aus Ihrem Garten und schicken Sie diese zur...
49,00 €
pH-Bodentest geoself pH-Bodentest geoself
Mit dem pH-Bodentest erhalten Sie einen Schnelltest, der schnell und einfach den pH-Wert ihres Bodens misst. Ein ausgeglichener pH-Wert ist für eine ertragreiche Ernte oder die allgemeine Gesundheit von Pflanzen enorm wichtig. Daher...
19,90 €