Hilfe gegen Spinnmilbenschaedlinge

Die zu den Spinnentieren gehörenden Spinnmilben richten bei Gartenpflanzen teilweise erhebliche Schäden an. Ein Befall von Spinnmilben bei Gartenpflanzen macht sich durch gelbe, silberne oder weiße Flecken auf den Blattoberseiten bemerkbar. Spinnmilben treten verstärkt bei Trockenheit und hohen Temperaturen auf...

» Lesen Sie hier mehr zum Thema!

Mottenschildlaus oder Weiße Fliege

Mottenschildläuse sind überwiegend an den Unterseiten von Blättern anzutreffen und saugen dort Pflanzensäfte. Auch die weißlichen Larven der Schildläuse sind als Schädlinge auf den Blättern zu finden. Bei einem starken Befall mit den Schildläusen vergilben die Blätter und sterben schließlich ab...

» Lesen Sie hier mehr zum Thema!

Rosengallwespe und ihre Bekämpfung

Die Rosengallwespe befällt ausschließlich Rosen. Besonders oft sind Wildrosen von den Schädlingen betroffen. Typisches Erkennungszeichen des Schädlings Rosengallwespe sind die sogenannten Gallen, die oft auch Rosenäpfel genannt werden. Eine Bekämpfung der Rosengallwespe ist meist nicht erforderlich...

» Lesen Sie hier mehr zum Thema!

Schädling Dickmaulrüssler

Dickmaulrüssler oder die Larven des Schädlings werden meist mit Erde aus Blumentöpfen, Gartenerden oder anderen Pflanzsubstraten in Gärten und landwirtschaftliche Betriebe eingeschleppt. Ein Schädlingsbefall kann anhand charakteristischer Fraßspuren an den Blättern identifiziert werden...

» Lesen Sie hier mehr zum Thema!

Rosenblattrollwespe

Die Rosenblattrollwespe (Blennocampa pusilla) ist ein Schädling, der ausschließlich Zier- und Wildrosen befällt. Ein Befall mit der Rosenblattrollwespe wird meist ab Mai/Juni durch von außen nach innen eingerollte Blätter sichtbar. Teilweise werden die geschädigten Blätter frühzeitig abgeworfen und die Rosen verkahlen...

» Lesen Sie hier mehr zum Thema!

Sind Raupen Schädlinge?

Raupen sind die Larven von Schmetterlingen. Nach dem Schlüpfen aus den von Schmetterlingen abgelegten Eiern beginnen die Raupen auf ihren jeweiligen Wirtspflanzen zu fressen. Bis zur Verpuppung vergrößern sich die Raupen dabei oft um ein Vielfaches und richten durch ihre Gefräßigkeit teilweise erheblichen Schaden an...

» Lesen Sie hier mehr zum Thema!

Rhododendronzikaden bekämpfen

Die Larven der Rhododendronzikade befallen ausschließlich Rhododendren, während sich die Zikade selbst auch von anderen Pflanzen ernähren kann. Sie stammt ursprünglich aus Nordamerika. Um das Jahr 1930 wurde die Rhododendronzikade nach Europa eingeschleppt. Inzwischen ist sie in fast ganz Europa heimisch geworden...

» Lesen Sie hier mehr zum Thema!

Blattläuse an Pflanzen

Blattläuse gehören zu den häufigsten und lästigsten Schädlingen im Garten. Blattläuse können Pflanzen direkt durch den Entzug des lebenswichtigen Pflanzensafts schädigen. Außerdem übertragen sie Viruskrankheiten und machen Pflanzen zum Beispiel für Pilzerkrankungen wie den Rußtau anfällig...

» Lesen Sie hier mehr zum Thema!

Netzwanzen an Rhododendren

Netzwanzen sind saugende Insekten, die sich von Pflanzensäften ernähren. Besonders häufig befallen Netzwanzen Rhododendren. Ein Befall mit Netzwanzen äußert sich bei Rhododendren meist zuerst im Mai durch eine gelbliche Sprenkelung auf den Blattoberseiten von überwiegend jungen Blättern...

 » Lesen Sie hier mehr zum Thema!

Hilfe gegen Spinnmilbenschaedlinge

Die zu den Spinnentieren gehörenden Spinnmilben richten bei Gartenpflanzen teilweise erhebliche Schäden an. Ein Befall von Spinnmilben bei Gartenpflanzen macht sich durch gelbe, silberne oder weiße Flecken auf den Blattoberseiten bemerkbar. Spinnmilben treten verstärkt bei Trockenheit und hohen Temperaturen auf...

» Lesen Sie hier mehr zum Thema!

Mottenschildlaus oder Weiße Fliege

Mottenschildläuse sind überwiegend an den Unterseiten von Blättern anzutreffen und saugen dort Pflanzensäfte. Auch die weißlichen Larven der Schildläuse sind als Schädlinge auf den Blättern zu finden. Bei einem starken Befall mit den Schildläusen vergilben die Blätter und sterben schließlich ab...

» Lesen Sie hier mehr zum Thema!

Rosengallwespe und ihre Bekämpfung

Die Rosengallwespe befällt ausschließlich Rosen. Besonders oft sind Wildrosen von den Schädlingen betroffen. Typisches Erkennungszeichen des Schädlings Rosengallwespe sind die sogenannten Gallen, die oft auch Rosenäpfel genannt werden. Eine Bekämpfung der Rosengallwespe ist meist nicht erforderlich...

» Lesen Sie hier mehr zum Thema!

Schädling Dickmaulrüssler

Dickmaulrüssler oder die Larven des Schädlings werden meist mit Erde aus Blumentöpfen, Gartenerden oder anderen Pflanzsubstraten in Gärten und landwirtschaftliche Betriebe eingeschleppt. Ein Schädlingsbefall kann anhand charakteristischer Fraßspuren an den Blättern identifiziert werden...

» Lesen Sie hier mehr zum Thema!

Rosenblattrollwespe

Die Rosenblattrollwespe (Blennocampa pusilla) ist ein Schädling, der ausschließlich Zier- und Wildrosen befällt. Ein Befall mit der Rosenblattrollwespe wird meist ab Mai/Juni durch von außen nach innen eingerollte Blätter sichtbar. Teilweise werden die geschädigten Blätter frühzeitig abgeworfen und die Rosen verkahlen...

» Lesen Sie hier mehr zum Thema!

Sind Raupen Schädlinge?

Raupen sind die Larven von Schmetterlingen. Nach dem Schlüpfen aus den von Schmetterlingen abgelegten Eiern beginnen die Raupen auf ihren jeweiligen Wirtspflanzen zu fressen. Bis zur Verpuppung vergrößern sich die Raupen dabei oft um ein Vielfaches und richten durch ihre Gefräßigkeit teilweise erheblichen Schaden an...

» Lesen Sie hier mehr zum Thema!

Rhododendronzikaden bekämpfen

Die Larven der Rhododendronzikade befallen ausschließlich Rhododendren, während sich die Zikade selbst auch von anderen Pflanzen ernähren kann. Sie stammt ursprünglich aus Nordamerika. Um das Jahr 1930 wurde die Rhododendronzikade nach Europa eingeschleppt. Inzwischen ist sie in fast ganz Europa heimisch geworden...

» Lesen Sie hier mehr zum Thema!

Blattläuse an Pflanzen

Blattläuse gehören zu den häufigsten und lästigsten Schädlingen im Garten. Blattläuse können Pflanzen direkt durch den Entzug des lebenswichtigen Pflanzensafts schädigen. Außerdem übertragen sie Viruskrankheiten und machen Pflanzen zum Beispiel für Pilzerkrankungen wie den Rußtau anfällig...

» Lesen Sie hier mehr zum Thema!

Netzwanzen an Rhododendren

Netzwanzen sind saugende Insekten, die sich von Pflanzensäften ernähren. Besonders häufig befallen Netzwanzen Rhododendren. Ein Befall mit Netzwanzen äußert sich bei Rhododendren meist zuerst im Mai durch eine gelbliche Sprenkelung auf den Blattoberseiten von überwiegend jungen Blättern...

 » Lesen Sie hier mehr zum Thema!

Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bodenanalyse Maxi Komplett Bodenanalyse Maxi Komplett
Allumfassende Informationen zur Bodenqualität erhalten. Mit der Bodenanalyse Maxi erhalten Sie eine Indikation über relevante Schadstoffe und einen sehr guten Überblick über die Nährstoffe im Boden. Zusätzlich wird die Humusklasse &...
79,00 €
Bodenanalyse Altlast-Schwermetalle Plus Bodenanalyse Altlast-Schwermetalle Plus
Diese Analyse ist umfassender als die Boden Schadstoffanalyse und bietet Ihnen die professionelle Möglichkeit Ihren Boden auf Schadstoffe prüfen zu lassen. Die Analyse ist inkl. des Königswasser-Aufschlusses. So einfach testen Sie Ihren...
69,00 €